Was bedeutet Tinnitus? – Ursachen und Behandlung

Lesezeit: 4 min

Lärm in der Stadt

Fast jeder hat schon einmal einen nervigen Anfall von Tinnitus erlebt. Dies kann bei chronischer Schlaflosigkeit passieren, wenn die vom Gehirn gesendeten Tonsignale vom peripheren und zentralen Nervensystem nicht richtig gelesen werden. Im Prinzip kein ernsthaftes Problem, aber sein ständiger Begleiter in unserem täglichen Leben signalisiert, dass wir einen Arzt aufsuchen und nach einer geeigneten Lösung suchen müssen, da die Gefahr besteht, dass sich daraus eine schwerere Hörstörung entwickelt. Es ist gekennzeichnet durch das permanente Klingeln, Echo oder Klingeln in einem oder beiden Ohren. Lassen Sie uns herausfinden, was die Gründe für sein Auftreten sind und welche Behandlungsmethoden geeignet sind.

Ursachen von Tinnitus – gibt es einen Grund zur Sorge?

Auch wenn es schon lange her ist, passiert es jedem Menschen, von Zeit zu Zeit seltsame oder leicht störende Geräusche zu hören. Manchmal äußern sie sich in Form von Klingeln, Pfeifen, ständigem Summen, einem Geräusch ähnlich dem einer Autohupe oder sogar Pfeifen. Ihr Aussehen ist nicht immer besorgniserregend. Es kann nur ein Zeichen von Müdigkeit sein. Für wirklich gesunden Schlaf gibt es viele kleine Tricks.

Der medizinische Begriff für Tinnitus ist Tinnitus, und er tritt häufiger auf, als Sie denken, aber Sie achten nur darauf, wenn er stärker ist oder zu einem chronischen Phänomen wird. Dies ist in der Regel auf eine Druckänderung nach einer Flugreise, auf einen Berg oder eine sehr hohe Etage eines Gebäudes, eine plötzliche Änderung der Körperhaltung, anstrengende körperliche Aktivität und das Vorhandensein von Wasser in den Ohren zurückzuführen.

Frau mit Kopfschmerzen

In selteneren Fällen kann es auf ein viel schwerwiegenderes Problem hinweisen und eine ärztliche Untersuchung und eine angemessene Behandlung erfordern. Die pathologischen Gründe dafür können folgende sein:

  • Otitis;
  • Infektion eines Teils des Gehörgangs oder der Muschel;
  • Teilperforation oder vollständiges Trommelfellriss;
  • Gehärtete Knochen im Ohr;
  • Vorhandensein von Wucherungen, Zysten oder Tumoren;
  • Morbus Menière;
  • Entwicklung von neurologischen Beschwerden;
  • Diabetes und Fettleibigkeit;
  • Schwere Geisteskrankheit.

Tinnitus und Verletzungen:

Die Entwicklung einer chronischen Erkrankung ist nicht der einzige weitere Grund für das Auftreten von Tinnitus. Dies kann auch an einem neuen oder alten körperlichen Trauma liegen, das Sie an sich selbst erinnert. Dies sind solche, die durch einen Schlag auf den Kopf oder in unmittelbarer Nähe des Trommelfells verursacht werden. Sie können beim Fallen auftreten.

Lärm und Keuchen in diesem Bereich sind eines der Symptome von Bluthochdruck und koronaren Herzkrankheiten. Erfahren Sie, wie Sie mit FrioCard ganz einfach Bluthochdruck entgegenwirken können. Andere Bedingungen, die zu dieser Art von Summen führen, sind Drogenmissbrauch, chronischer Stress, Müdigkeit oder Angstzustände, die Einnahme bestimmter Medikamente, häufige Exposition gegenüber lauter Musik oder Geräuschstimuli und die Verwendung von verstärkten Kopfhörern.

Mädchen

Was sind die Folgen eines permanenten Tinnitus?

Das Ergreifen geeigneter Maßnahmen ist der Schlüssel zur richtigen Behandlung von Tinnitus. Wenn Sie das Problem erkennen und es länger als ein oder zwei Wochen anhält, ist es an der Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Sonst riskierst du dich komplett zu verlieren. Die Anzahl der Hörzellen wird einfach irgendwann aufgebraucht sein. Eine andere mögliche Option besteht darin, eine Hyperakusis zu erreichen – eine Überempfindlichkeit gegenüber jeder Art von Geräuschen aufgrund einer übermäßigen Stimulation.

Menschen, die ein aktives Leben führen müssen und an Tinnitus leiden, sind gefährdet:

  • Häufig Kopfschmerzen;
  • Anfälle;
  • Chronische Schlaflosigkeit;
  • Depression, Apathie, ständiges Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung;
  • Schwere Folgen für die Psyche.

Tinnitus – Natürliche Möglichkeiten, mit Summen umzugehen

Hervorzuheben ist hier, dass eine ärztliche Untersuchung obligatorisch ist, wenn Sie ständig ein Klingeln oder Pfeifen im Trommelfell hören. Er ist der einzige, der objektiv beurteilen kann, was genau mit Ihnen nicht stimmt, und konkrete Maßnahmen festlegen kann. Um Ihre Genesung zu beschleunigen, können Sie jedoch einige der unten aufgeführten bewährten Verfahren mögen und anwenden.

Nützliche Übung №1: Essen Sie weniger fetthaltige Lebensmittel!

Speck, fettes Essen

Tinnitus – dies kann in direktem Zusammenhang mit Bluthochdruck stehen. Und dann – mit Cholesterin. Wenn Sie es gewohnt sind, fetthaltige Fleischprodukte, Gebratenes, Süßwaren und Nudeln zu sich zu nehmen, ist es an der Zeit, eine bessere Gewichtskontrolle einzuführen und mindestens 10% der überschüssigen Kalorien loszuwerden. Zu einer wirklich gesunden Ernährung gehören Obst, Gemüse, das reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist, „reines“ Fleisch und Fisch, der reich an Omega-3-Fettsäuren ist.

Nützliche Übung №2: Vermeiden Sie zu laute Geräusche!

Wir alle lieben hochwertige Partys als letzten Ausweg, aber bei chronischem Tinnitus ist es am besten, übermäßig laute Restaurants und hohe Lautstärke zu vermeiden. Verringern Sie die Dezibel, mit der Sie Musik hören, ein wenig. Die Verbesserung wird bald erfolgen!

Nützliche Übung №3: Trinken Sie mehr Flüssigkeit und bewegen Sie sich regelmäßig!

Leichte, aber tägliche Übungen wie Gymnastik, Joggen, Yoga oder andere Aktivitäten, die für die richtige Regulierung der Durchblutung verantwortlich sind, beschleunigen die Beseitigung von lästigem Summen. Sie können als gute vorbeugende Maßnahme praktiziert werden. Auch die Flüssigkeitsaufnahme ist äußerst wichtig, da längere Dehydration zu erneuten Geräuschen führt.

Nützliche Übung №4: Überwachen Sie Ihren Blutdruck!

Arzt, Kind, Herz

Bluthochdruck führt zu einem starken Anstieg des Schlaganfallrisikos und anderer Arten von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Es steht in direktem Zusammenhang mit dem Auftreten eines permanenten Tinnitus und seinem anschließenden teilweisen oder vollständigen Hörverlust. Deshalb ist die Überwachung Ihres Blutdrucks wichtig. Vermeiden Sie den Verzehr von Speisen und Getränken, die den Spiegel erhöhen! Verwenden Sie bei Bedarf natürliche blutnormalisierende Produkte wie Cardio Active.

Nützliche Übung №5: Entfernen Sie Stress aus Ihrem Leben!

Die Schnelllebigkeit in der Großstadt macht uns alle ängstlicher und nervöser. Verkehr, der Weg zur Arbeit, der Heimweg, das Burnout-Syndrom sind Faktoren, die täglich die Lebensfreude rauben. Es gibt nie genug Zeit für alles, geschweige denn auf uns selbst und unsere Lieben zu achten. Ändere das. Du bist der Motor deiner Realität. Vergiss es nicht.

Frau, Stress

Genießen Sie das Leben und schenken Sie Ihrem Körper die nötige Aufmerksamkeit!

Ignorieren Sie chronischen Tinnitus nicht. Dies ist ein klares Signal Ihres Körpers, dass etwas nicht stimmt. Schenken Sie ihm die nötige Aufmerksamkeit und gehen Sie unbedingt zum Arzt. Entspannen Sie sich mehr und essen Sie richtig und natürlich. Die Krankheiten, die wir haben, spiegeln einfach unsere Lebensweise wider. Haben Sie den Mut, alles zu ändern, was Sie negativ beeinflusst! Wenn Sie Ihre Ohren richtig pflegen möchten, können Sie sich auf die natürlichen Kapseln Multilan verlassen.

Für weitere interessante Artikel besuchen Sie unseren Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.